Wir haben die OB-Kandidaten zum Thema Kitas befragt:

Dr. Karlgeorg Krüger, FDP

1. Wie soll der Kitaplatzausbau in Essen konkret weiter beschleunigt und verbessert werden?

Es sollen im nächsten Jahr weitere 1000 Plätze fertig gestellt werden. Dann fehlen immer noch 1500 Plätze ca. Die Planung und die Genehmigungsverfahren beschleunigen durch externe Planer und Zuschüsse für die Bauunternehmen zahlen mit Fixterminen für die Fertigstellung.


2. Was planen Sie konkret gegen den Fachkräftemangel an Kitas und Schulen zu unternehmen.

Ich hatte Herr Al-Ghusain gebeten für die 9. Klassen ein Praktikum anzubieten über das Programm KAOA und eine Konferenz mit allen Schulleitern einzuberufen. Darauf warte ich heute noch. Schülerinnen und Schüler kennen den Beruf gar nicht. Das ist das Manko. 270.000 Studenten verstopfen die NRW-Unis, nicht alle schaffen es und es gibt zu viele Studienabbrecher. Großes Potential für Erzieherinnen und Erzieher.

http://www.berufsorientierung-nrw.de/standardelemente/

 

3. Wie kann die Integration von Familien mit Migrationshintergrund an Kitas und Schulen weiter gefördert werden?

Das Gelsenkirchener Modell übernehmen.

https://www.gekita.de/a-z/moki-mobile-kita/

4. Kann die Ernährung bzw. Verpflegung an Kitas und Schulen verbessert werden? Wenn ja, mit welchen konkreten Maßnahmen?

Kann sie, sollte im Benehmen mit den Kita-Betreibern und Ernährungsberatern optimiert werden.


5. Was kann am KiBiz weiter verbessert werden?

Komplexe Frage. Zur Zeit ist die 3. Änderung des KIBIZ erlassen. Erfahrungen hat die GEW. Wir haben kein abschließendes Bild und es ist keine Sache, die wir in Essen ändern können. Wir können nur über die Fraktion Einfluss nehmen, aber erst die Defizite analysieren. Das werden wir machen.

6. Wie kann die Qualität der Betreuung an Kitas weiter verbessert werden?

Höhere Gehälter und Akquise von neuen Erzieherinnen und Erziehern. Das Berufsbild transparent machen. Tage der offenen Tür in Kitas für Berufsanfänger und Schülerpraktika anbieten.

7. Wie stehen Sie zur Beitragsfreiheit der Kinderbetreuung? Welche Vor- bzw. Nachteile sehen Sie?

Ein ganz wichtiger Standortfaktor. Düsseldorf macht es uns vor. Wir müssen die Steuereinnahmen durch z.B. u.a. Senkung der Gewerbesteuer erhöhen, um Luft zu bekommen für die Finanzierung. Die Beitragsfreiheit würde viele Familien entlasten und ihnen sehr helfen. Ich finde das sehr wichtig und gut.